NORDERUMEINS.DE

Aktuell
Berichtearchiv
   Berichte 2006
   Berichte 2007
   Berichte 2008
   Berichte 2009
Ankündigungen
Zweite Seite
Fotoseiten

Besucher: [an error occurred while processing this directive]
E-Mail-Kontakt
Impressum
«Zurück · Vor »

Fußballgemeinschaft auf dem Norder

Berichtearchiv

Berichte aus 2007:
Spiele im neuen Jahr!

Die ersten drei Spiele des neuen Jahres waren alle ziemlich "abgefahren" ...
06.01.07:
Spannender Wettkampf, obwohl nur drei gegen drei.
13.01.07:
Ansich akzeptables Wetter, allerdings sehr tiefer Platz, vier gegen drei.
20.01.07:
Anwesend waren Dirk, Reinhard, Heiko, Michael und Christian. Der Platz war so weich, daß wir viermal umgezogen sind ... Trotz der geringen Teilnehmerzahl, der Verwandlung des Nordmarksportfeldes in so etwas ähnliches wie die Mecklenburger Seenplatte und einiger heftiger Windböen war das Spiel zeitweise recht spannend. In jedem Fall war es eine große Gaudi!
(Christian)

Das vierte Spiel: über ein langweiliges Spiel wird sich vermutlich niemand beklagen. Als ich heute morgen meine Knochen nachgezählt hatte, faltete ich langsam meine unter Adduktorenkrämpfen verknoteten Beine auseinander und machte mich ans Schreiben:
27.01.07:
Wir haben erstmals in der Hebbelhalle gespielt. Eine Mannschaft trug diese wunderbaren gelben Bänder ... Daß es die noch gibt! Ich hatte auch unsere Leibchen lieber nicht mitgebracht, ich wollte keinen Anraunzer von Eise riskieren, weil ich sie noch nicht gebügelt und gefaltet hatte. ;-)
Ein besonderer Dank geht an Uwe, der in der eisigen Winterkälte in T-Shirt und kurzer Hose nochmals zur Straße kam, um Neuankömmlinge zur Hallentür zu führen!
Heiko brachte seine Tochter mit, die geduldig und freundlich hinter einem Tor auf den Matten saß, zeichnete oder mit den Auswechselspielern plauderte und uns zusah und dabei sicher einige neue Wörter gelernt hat -- ich hoffe jedenfalls zu Heikos Gunsten, daß ihr diese Wörter neu waren. ;-) Anwesend waren Ingo, Reinhard, Uwe, Thomas Bunjes, Heiko, Eise, Christoph, Dirk, Thomas Pfeiffer, Christian.
Ich schlage vor, daß wir ab Februar mit einer neuen Rankingtabelle beginnen.
(Christian)

03.02.07:
Die diesjährige Hallensaison wird sensationell! Wir haben heute erneut mindestens vier hart umkämpfte Spiele ausgetragen.
Eise ist in jedem Fall der heutige Gewinner des Gefoultwerden-Awards. Ich beschreibe seinen spektakulärsten Flug: Das Foul fand zwei Meter rechts von mir statt. Eise flog, rotierte in der Luft, erwischte mich noch im Flug, und landete einen weiteren Meter links von mir, sich wie Charlie Chan abrollend, auf dem Hallenboden.
Auch spielerisch wurde heute einiges geboten. Der Mannschaft mit Dirk, Eise, Helmut und seiner Begleiterin gelangen leider viel zu viele sehr schöne Tore, besonders oft nach schnellem und geschicktem Doppelpass-Spiel.
Allerdings hielten Christoph, Ingo, Thomas Bunjes und ich zumindest mit. Durch unaufhaltsame und uneigennützige Mittelfeldvorarbeit meiner Mitspieler hervorragend bedient, gelangen auch mir ein paar Tore, was ich persönlich auch für erwähnenswert halte. ;-)
Im ersten Spielabschnitt spielte Reinhard mit und erzielte mit einigen phantastischen Dribblings unsere ersten Tore.
(Christian)

10.02.07:
Heute haben Dirk, Eise und Reinhard gegen Christoph, Heiko, Ingo und Christian gespielt. Leider ging es nicht sehr günstig aus für die Mannschaft in Überzahl ... Später wurden die Mannschaften neu aufgeteilt. Aufgehört haben wir (sofern ich mich korrekt erinnere) Dirk, Christoph und Ingo gegen Eise, Heiko, Reinhard und Christian. Die Überzahlmannschaft gewann nun immerhin das Hinspiel.
Für die Tabelle ergab das einige sehr intessante Rechenmodelle, die Punkteverteilung hätte bestimmt mit der Hilfe eines Mathematikexperten korrekt errechnet werden können, sofern jemand alle Spiele und Mannschaftsaufteilungen noch rekonstruieren konnte ... So habe ich aber vorerst einmal nur Anwesenheitspunkte in die Tabelle eingetragen.
(Christian)

17.02.07
Heute waren leider nur fünf Spieler gekommen, und zwar Dirk, Eise, Thomas, Uwe und Christian. Wieder einmal war ein weiblicher Fan dabei, und zwar meine vierjährige Tochter, die zuerst begeistert, später wenigsten noch geduldig in der Mattengarage wartete, bis wir alle erschöpft zu spielen aufhörten.
Wir haben auch zu fünft wieder einen ehrgeizigen Wettkampf geführt. Dirk und Eise haben sich aufopferungsvoll und heldenhaft zu zweit gegen uns drei anderen behauptet.
Nur Uwes Motivationsschub war es zu verdanken, daß die Dreiermannschaft am Ende in 2:1 Sätzen siegte, und das auch nur knapp mit 10:9 Toren! Ist es schon die Umkehr eines Trends, daß jetzt auch die Überzahlmannschaft endlich einmal gewinnen konnte? ;-)
(Christian)

24.02.07
- Kein Spielbericht -
Thomas erzählte mir inzwischen, daß niemand außer ihm gekommen war.
(Christian)

03.03.07
Bei wunderschönem Wetter, ganz entgegen der Ansage im Wetterbericht, trafen wir uns erstmals wieder zum Spiel auf Rasen. Der Platz war noch gesperrt, das betraf aber kaum auch die schmalen Rasenstücke drumherum, die wir meistens nutzen, damit das Spiel sich nicht zu sehr in die Breite zieht. (Erklärung für alle, denen der Bericht vielleicht zu langatmig vorkommt: Der heutige Triumpf muß einfach Zeile für Zeile voll ausgekostet werden.)
Anwesend waren: Eise, Heiko, Michael und Thomas gegen Andreas, Peter, Uwe und Christian. Das Spiel ging 1:10 für die an zweiter Stelle genannten Spieler aus. Ich werde das weiter unten nochmals erwähnen. (Für den Triumpf, Ihr wißt schon ...) Heute können auch erstmals wieder Anwesenheits- und Siegpunkte vergeben werden.
Bereits nach kurzer Zeit zeichnete sich ab, daß die zweitgenannte Mannschaft deutlich mehr vom Spiel hatte und schon einige Chancen herausspielen konnte, bevor die erstgenannten Spieler auch nur mal zum Gucken in die Nähe des Tors vorrückten. (Eise, ich hoffe, daß Du die Schmerzen beim Lesen dieser Zeilen noch erträgst, um die noch schmerzlicheren nächsten Zeilen durchzuhalten.) Obwohl ich persönlich dafür sorgte, daß etliche unserer Chancen auch bloß Chancen blieben, erzielten Andreas, Peter und Uwe mit schönem Zusammenspiel und wunderbaren Kontern unsere 10 Tore. Nun, ich glaube, ich lasse es jetzt mit dem Auskosten des Triumpfs gut sein, denn ich möchte das nächstemal wieder mitspielen. Abschließend nur nochmals erwähnt: Es ging 10:1 aus.
(Christian)

10.03.07
Am 10.3. hatten wir die seit langem größte Besetzung: 14 Leute waren erschienen — so kann's weitergehen. So durfte es nicht weitergehen — das hatten sich die Loser vom letzten Mal, Michael "Luca Toni" Föh, Eise, Thomas Bunjes und ich, geschworen — ein neuerliches 1:10, das durfte nicht passieren. Selbst beim Pinkeln auf dem Ball des Sports musste ich mir anhören, was für ein Gurkenspiel ich und mein Team abgeliefert hatten (Danke, Peter). Doch so eine neuerliche Blamage konnte eigentlich auch nicht passieren, schließlich spielten Mucki, Toddie und, um die Altherren-Riege zu komplettieren, auch noch Alters-Präsi Tommy Pfeiffer mit. Gegner waren Okke, Uwe, HSV-Fan (Huub: Die Null muss stehen-Andreas), Ingo, Christian, Peter und Holger.
Es entwickelte sich eine umkämpfte Partie mit zunächst besseren Chancen für die gegnerische Mannschaft — insbesondere Okke war gar nicht in den Griff zu kriegen, und auch Holger setzte immer wieder zu Flankenläufen an. Folgerichtig gerieten wir dann auch in Rückstand, doch mit verbalen Nickeligkeiten untereinander und dem einen oder anderen dann doch noch halbwegs geglücktem Zusammenspiel hielten wir die Partie jederzeit offen. Unter den Augen von Tommys Familie bliebe es lange bei einem 3:3, bis die gegnerische Mannschaft das 3:4 erzielte. Am Ende, nachdem zwei Mann vorzeitig nach 1:45 Std. Spielzeit das Weite gesucht hatten und der "rübergemachte" Knipser Föh bei uns zunächst auf Granit biss, hieß es schließlich nach einem kapitalen Bock 4:5. À propos Bock oder auch schlampige Zuspiele: Ich weiß nicht, ob es nur am Geläuf lag, aber so viele Fehlpässe in einem Spiel, das war schon etwas krass. Gilt natürlich auch für meine Person. Trotzdem hat's natürlich Spaß gemacht. Bis zum nächsten Sonnabend!
Siegerpunkte also für die Mannschaft von Christian.
Gruß, Heiko

17.03.07:
Gronkos Comeback endete mit 4:10-Niederlage. Frisch aus dem Skiurlaub respektive von den Skifahrten mit seinen Schülern zurück, endete Dirks erster Einsatz seit Wochen mit einer am Ende deutlichen 4:10- (2:5)-Niederlage seiner Mannschaft mit Eise, Thomas B., Michael F. und Heiko gegen Mucki, dem erstmals in diesem Jahr wieder anwesenden Florian, Toddie, Andreas und Ingo. Schon "vom Papier her" war man geneigt, letztgenannter Mannschaft bessere Chancen einzuräumen — und so stellte es sich dann auch auf dem wieder mal sehr tiefen Platz ebenfalls dar. Eine klare Ansprache in der Halbzeitpause von Dirk brachte auch nicht wirklich eine Besserung für die Leibchenträger. Später gab's dann noch einige heftige Worte untereinander. Ob das so sein musste, darüber gingen die Meinungen auseinander. Mit dem Versuch, mich nächstes Mal zu mäßigen, aber der nochmaligen Versicherung, dass man auf dem Platz nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen und das Ganze schon gar nicht persönlich nehmen sollte, verbleibe ich bis zum nächsten Mal. Dann kann Christian in seinem Bericht sicher wieder andere Dinge in den Vordergrund stellen.
Ach ja: Insgesamt war's erfreulich, dass wir wieder eine so solide Beteiligung (10 Mann) hatten und dass auch lange nicht bei uns aktive Akteure (Florian) wieder dabei waren. Die schlussendlichen aufgeflammten Fehlerdiskussionen sollten das Positive nicht trüben.
Der Norder-Kick lebt!
Siegermannschaft: Florian, Toddie, Mucki, Andreas, Ingo
Unlucky loser(s): Dirk, Heiko, Eise, Thomas B., Michael F.
Gruß, Heiko

24.03.07:
Bei bestem Wochenend-Sonnenschein trafen aufeinander:
Andreas, Eise, Thorsten und Uwe — Heiko, Holger, Ingo, Sebastian und Christian.
Bis um 14:15, als Toddie und Heiko wegen familiärer Verpflichtungen bereits abbrechen mußten, stand es 5:5 ausgeglichen. Danach gelangen der Mannschaft in Unterzahl drei tolle Kontertore in Folge, die zwar bis zum 9:9 wieder ausgeglichen werden konnten — der Sieg war Andreas, Eise und Uwe jedoch nicht mehr zu nehmen.
Danke an alle Mitspieler! Wieder mal ein toller Sport-Nachmittag, auch noch mit der Aussicht auf ein spannendes Fußballspiel im Fernsehen: Deutschland gegen Tschechien (Ergebnis: 2:1!).
(Christian)

31.03.07:
Zu loben ist die erneut gute Beteiligung und die dieses Mal auch verbal friedliche Stimmung.
Andreas, Christian, Ingo, Joyce, Michael, Toddie und Udo
vs.
Axel, Eise, Heiko, Holger, Mucki, Sebastian und Thomas
lauteten die Aufstellungen.
Als Zuschauer konnten wir Uwe gewinnen, der deshalb einen Anwesenheitspunkt erhält. ;-)
Bis zu Eises verletzungsbedingtem Ausscheiden und Muckis familär bedingtem früherem Aufbruch war's ein ziemlich ausgeglichenes Spiel, das wir bei weniger Pech (Latte, Pfosten) und besseren Nerven vor dem Kasten auch hätten dominieren können. Vielleicht hätten wir nach Joyces Handspiel weniger großmütig uns nicht auf den Siebenmeter einigen und das Tor annehmen sollen. So liefen wir von Christians Pike-Führungstor an stets einem Rückstand hinterher (3 zu 5). Wie es am Ende ausgegangen ist. Siegpunkte für Christians Team.
(Heiko)

07.04.07:
Heute spielten:
Andreas, Ingo, Okke und Peter
gegen
Axel, Heiko, Michael und Chistian.
Bis Okke zu den drei Spielern der ersten Mannschaft hinzukam, erspielten wir rasch einen Vorsprung von drei Toren. Dieser Vorsprung schmolz schnell ... (ich muß zugeben, besonders schnell durch einige kapitale Abspielfehler von mir.) Bis zuletzt die erste Mannschaft 10:7 verdient siegte.
Kleiner Nachtrag in eigener Sache: Wie findet Ihr das neue Design der Website?
(Christian)

14.04.07:
Für Reinhard und mich, die schon vor 13:00 Uhr da waren, schien es unerklärlich, daß bei diesem unglaublichen Wetter kein weiterer Spieler kommen wollte ... Sie kamen dann doch noch alle, cum tempora. ;-) Wir haben mit zwölf Leuten gespielt — toll!
Das waren:
Axel, Eiric, Ingo, Marc, Michael und Peter
gegen
Heiko, Mucki, Ocke, Sebastian, Thomas und Christian.
Die oben genannten erspielten sich schon in den ersten Minuten einen uneinholbaren Vorsprung. Schnelles Paßspiel und genaue, harte Schüsse waren wohl das Rezept. Auf unserer Seite waren sicher ähnlich viele Chancen, die aber nicht so gut verwertet werden konnten. Das Ergebnis war 7:5.
(Christian)

Hallo, liebe Fußballer!
Heikos Wunsch einer zahlreichen Teilnehmerschaft ging heute (21.04.07) ein für alle Mal in Erfüllung. Möglicherweise hätten wir zwei Spielfelder aufmachen sollen, es wäre dann wesentlich entspannter zugegangen ... So war es ein von Anfang an spannendes, taktisches, teilweise auch etwas hektisches Spiel mit nur drei gefallenen Toren.
Arne, Axel, Ingo, John, Marc, Okke, Peter, Sebastian, Thomas und Uwe spielten gegen
Andreas, Dirk, Eise, Heiko, Holger, Michael, Mucki, Toddie, Veiko und Christian.
Leider fingen wir uns gleich in den ersten Minuten ein zwar glückliches, aber mit dem Glück des Tüchtigen erzieltes Tor durch Marc. Unser zweites Gegentor erzielte Okke, das hat mir gerade Sebastian per Mail mitgeteilt. Dann gelang Dirk "unser" Tor, als er von der rechten Seite abzog, ein toller Schuß.
Eise und Holger haben nach dem Seitenwechsel beobachtet, wie die Sonne herauskam, ausgerechnet jetzt auch noch in Gegenrichtung. "Dann werden wir wenigstens braun, und das auch noch von vorne." Nun, so kam es dann auch. ;-) Denn nach dem Seitenwechsel war ein wenig die Luft raus. Es folgten noch einige gute Aktionen, auch spielerisch hatte unsere Mannschaft zugelegt, aber der Spielstand blieb so.
Vielen Dank allen beteiligten Akteuren, und – vielleicht – bis zum nächsten Samstag!
(Christian)

Spielbericht vom 28.04.07
Also, nach dem Massen-Ansturm eine Woche zuvor, als wir mit 20 Leuten gut und gern regulär auf "richtige" Fußballtore hätten spielen können, war die Besetzung am 28.4. wieder überschaubarer, aber mit 11 Mann immer noch gut.
Mein zeitiges Verschwinden brachte den Teams beim Stand von 3:2 für meine Mannschaft (wenn mein Gedächtnis nicht trügt) die Möglichkeit, mit ausgeglichener Spielerzahl zu agieren.
Man fühlte sich bisweilen wie in der Sahara: trockener Boden, durch einen Pflug auf der Pferdebahn aufgewirbelter Sand, der rüberwehte.
Die Mannschaften: Okke, Andreas, Eise, Peter, Arne, Heiko -
Ingo, Marc, Uwe, Thomas B., Holger.
(Wer kann das Endergebnis mailen?)
(Heiko)

Spielbericht vom 19.05.07
Heute gab es zwei Spiele:
1. Andreas, Holger, Ingo, Sebastian — Eike, Marc, Okke, Thomas B.: 7:4
Dann muss Eike verletzt raus.
2. Andreas, Ingo, Sebastian, Thomas B. — Holger, Okke, Marc: 6:6,
aber letztes Tor entscheidet und das haben Andreas pp. geschossen.
Bombenwetter, schönes Spiel!
(Sebastian)

Danke an Sebastian für den Bericht vom 19.05.07.
Bitte sendet mir noch einen Spielbericht vom 26.05.07!
Ich konnte leider wegen Zerrung und Urlaub noch nicht wieder spielen.
(Christian)

Spielbericht vom 02.06.07
Liebe Fußballkameraden,
heute waren die Spieler der ersten Mannschaft einfach nicht zu schlagen ... Beim zweiten Spiel, nachdem Holger ausgeschieden war, war allerdings ein wenig die Luft raus.
Heiko und ich haben noch unsere Töchter mitgebracht, die die ganze Zeit für die gute Laune auf dem Platz gesorgt haben.
1.) Andreas, Ingo, Marc, Peter, Thomas B. und Uwe — Dirk, Eise, Heiko, Holger, Thomas P. und Christian
2.) Andreas, Ingo, Marc, Peter und Thomas B. — Dirk, Eise, Heiko, Thomas P., Uwe und Christian
Ergebnis: 10 zu 8.
(Christian)

Spielbericht vom 09.06.07:
Total failure! Heute ging das Spiel 10:3 aus ... Doch super, wie viele Spieler heute teilnahmen.
Andreas, Holger, Ingo, Marc, Michael, Peter, Renée und Thomas B. — Dirk, Eise, Florian, Heiko, Thomas P., Uwe und Christian
Die gewinnende Mannschaft konnte die Verlierer wiederholt auskontern. Michael war mit Handy am Ohr noch gefährlicher und unberechenbarer als sonst (verdammtes Handy!). Dagegen endeten unsere Angriffsversuche zu oft im Aus oder an den Füßen der gegnerischen Spieler, die wie in einer Kette ihr Tor absicherten.
(Ich ziehe Ingo einen halben Punkt ab, da er mitten im Spiel zur anderen Gruppe wechselte.)
(Christian)

Last-minute Tor entscheidet
Mit einem echten Last-minute-Tor endete die Partie am 30.6. mit dem knappsten aller Ergebnisse: 10:9 (Halbzeit 2:5) aus der Sicht von Mucki, M.C. Luca-Toni-Föh, Marc und Heiko vs. Thomas B., Andreas, Okke und Peter. Nach Auslassen selbst 1000-prozentiger Torchancen sah es lange so aus, als bewahrheitete sich die klassische Kicker-Regel: "Wer die Buden nicht macht, wird am Ende bestraft", dann doch nicht.
Das Geläuf war trotz der Beanspruchung durch das Ballon-Festival einigermaßen bespielbar. Die Woche zuvor (23.6.) waren nur zwei Mann da, das Spiel fiel aus, am 16.6. sollen es sieben Mann gewesen sein, liefert doch bitte noch einen Spielbericht.
Auch wünschen wir Christian alles Gute. Er hat sich beim Kicken mit Mediziner-Kollegen einen Knöchelbruch zugezogen, ist noch am selben Tag operiert worden und muss jetzt eine Zwangspause einlegen. Christian, auch wenn Du an Krücken kommst, lass´dich bald mal wieder blicken. Wir freuen uns !
(Heiko)

Spielbericht vom 08.09.07
Leider bin ich ganz der verkehrte, um den heutigen Bericht zu schreiben ... Erstmals nach zwei Monaten als Besucher auf den eigenen Beinen ohne Gehstützen dazugekommen, bekam ich um halb drei gerade noch mit, daß Dirk mit einer Kniescheiben-Knorpelprellung ausscheiden mußte. Thomas B. war bereits zuvor wegen Ausscheidens eines Spielers zu Dirks Mannschaft gekommen. Ingo wechselte hinüber zur anderen Mannschaft. Nun, die Luft schien beim Spielstand von 5 : 5 raus zu sein. Doch endete die Partie innerhalb von weiteren 20 Minuten mit
10 : 6 für
Andreas, Holger, Ingo, Marc, René und Toddi vs. Dirk, Michael, Mucki, Thies, Thomas B. und William.
(Christian)

Spielbericht vom 22.09.07
Alzheimer lässt grüßen - das genaue Resultat kann ich nicht mehr hundertprozentig erinnern, fünf Tage danach, aber Fakt war, dass bei herrlichem Altweibersommerwetter am Ende eine gefühlte 7:10 Niederlage für
Andreas, Dirk, Heiko, Martin vs. Holger, Marc, Michael F. und Uwe
stand. Andreas und ich waren immer noch gehandicaped durch Zerrungen, sodass gegen 14h40 nach Match 1 die Formationen durchgemischt wurden.
Heiko, Holger, Marc, Martin vs. Andreas, Dirk, M.C. Föh und Uwe
hieß es dann und endete mit einem klaren Sieg ( 8:2, gefühlte Klatsche) für Dirks Team.
Novum: So lautete das Ergebnis nach 20 Minuten (Spiel gegen die Uhr).
Fazit: Schönes Wetter, etwas lauer Kick, hoffen wir auf bessere Beteiligung bei den nächsten Spielrunden.
(Heiko)

Am 29.09. waren bei Donnergrollen, aber weitestgehender Trockenheit 10 Mann ziemlich pünktlich auf dem Platz: Alles war bereit für einen netten Kick.
Marc, Martin, Mucki, Toddie und Heiko gegen Andreas, Holger, Thomas B., Michael F. und Uwe
lautete die Ansetzung, erstmals seit Wochen ohne Beschallung durch durchgeknallte Möchtegern-DJs am Spielfeldrand von anderen Sportveranstaltungen.
3:3 hieß es nach einer guten Stunde, ausgeglichenes Spiel, viele Torchancen auf beiden Seiten nicht genutzt (altes Leiden). Dann waren wir leider gezwungen, neu durchzumischen, weil Holger sich in der Leistengegend verletzte. (Übrigens Stammspieler beim derzeitigen Kreisliga-Spitzenreiter FT Preetz. Nach Aufstieg wegen der neuen Klasseneinteilung im organisierten Fußball "droht" ihm wo möglich die Zugehörigkeit zur dann neuen Verbandsliga, wie er heute erzählte. Männer: wir können stolz sein, diesen Mann auch manchmal stoppen zu können!) Uwes nicht anders zu erwartender Kommentar: "Du darfst erst aufhören,wenn du Ersatz besorgt hast." Die Idee, ein Taxi zu rufen und den Taxifahrer zu bitten, mitzuspielen, wurde dann doch verworfen ... Holger, gute Besserung!
Die bis ca 15 Uhr ausgespielte zweite Partie endete schließlich mit einem 6:4-Sieg der in Unterzahl agierenden Mannschaft
Michael F, Mucki, Todddie und Uwe vs. Andreas, Heiko, Marc, Martin und Thomas B..
Auch in diesem Spiel wurden auf haarsträubende Weise Hochkaräter nicht genutzt. Fazit: Hat wieder viel Spaß gemacht.
Nächste Woche feiert Thomas P. seinen 50zigsten, Mucki und ich werden deshalb nicht spielen können (Brunch-Termin am 06.10.). Nach Helmuts Abgang zu seiner alten Truppe hat Thomas dann als erster unserer Leute diese Oldie-Schallmauer geknackt. Euch viel Spaß beim nächsten Mal. Vielleicht schreibt auch jemand ein paar Zeilen.
Gruß,
Heiko

Altweibersommer, aber kein Altweiberkick ...
Unter diese, ja gut, etwas gewollte Überschrift kann man das Spiel vom 13.10. setzen. Die Beteiligung war mit 13 Mann sehr ordentlich. Das Ausweichen auf das Großfeld war eine gute Idee, zumal die Außenmarkierungen mit Hütchen verhinderten, dass wir zu sehr in die Breite und Tiefe eierten.
Andreas, Michael F., Peter, Thomas "Podolski", Uwe, William und Heiko (ab 13:30-15:00 Uhr) vs.
Ingo, Jens, Marc, Martin, Okke, Toddie und Dirk (ab 14:00 Uhr)
spielten bis zu einem Endstand: 7:4 (15:15) (Halbzeit: 5:1).
Dirk und ich kamen später. In der ersten Halbzeit sorgte vor allem Michael für schöne Torschüsse. In Halbzeit zwo wurde es ausgeglichener. Wegen Dirks Erscheinen wurde noch mal gewechselt - dass sein Team in Unterzahl spielen musste, merkte man nun kaum mehr. Der Abstand konnte etwas reduziert werden, aber einen Knipser wie Michael konnte halt nur auf einer Seite spielen ...
Zu guter Letzt kam auch noch unser Rekonvaleszent Christian (wenn auch "nur" zum Fotografieren) vorbei. Fehlt nur noch Goldschmied Dirk, und die alte Truppe nimmt wieder Gestalt an. Eise allerdings ward seid Wochen nicht gesehen. Wenn er diese Zeilen liest: Schau mal wieder vorbei!
(Heiko)

Sorry, Leute, habe den letzten Bericht erst jetzt (20.10.07) eingesetzt, weil ich die Zusammensetzung der Mannschaften nicht verstanden hatte ... Deshalb ist die Tabelle auch nicht erneuert. Bitte bestätigt oder korrigiert die Mannschaftaufstellung per E-Mail! Danke!
(Christian)

Top Wetter - laue Beteiligung - 27.10.07
Bei herrlichem, sonnigen Herbstwetter kamen leider nur sechs Mann. In der Vorwoche waren immerhin zwölf Mann da, das sollten wir anstreben, immer hinzukriegen.
Das Team mit dem Altersschnitt von 40,
Dirk (40), Michael F. (37) und Heiko (43) ließ den 30ern
Ingo (30), William (38) und Andreas (35)
beim 10:2 keine Chance. Spiel Nummer zwo musste vorzeitig beim Stand von 3:2 für Ingos Mannschaft abgebrochen werden, da Ingo nach einem Zweikampf mit Heiko umgeknickt war und mit Verdacht auf Bänderdehnung aufhören musste (ist inzwischen wieder alles klar, Ingo?). Um viertel nach zwei war deshalb schon alles vorbei. Jungs, nächstes Mal wieder zahlreicher erscheinen!
(Heiko)

AKTUELL:

Noch in der Verletzungspause, erhalte ich diese E-Mail von Heiko:

Lieber Christian,

bitte sorge dafür, dass folgende aufrüttelnde Zeilen auf der Seite erscheinen - entweder kommen jetzt wieder mehr Leute, oder wir können den Kick knicken!
Die letzten drei Male waren wir nur zu viert oder zu fünft. In der Überlegung ist, einen E-Mail-Verteiler aufzubauen, um Leute zu mobilisieren. Alternativ eine Telefonkette aufzubauen, wäre auch eine Möglichkeit. Allerdings ist das ja auch keine Gewähr für ein vollzähliges Erscheinen.
Ich habe drei Mal unverrichteter Dinge wieder abziehen müssen und bin, wie die anderen Unentwegten auch, echt genervt.
Am 1.12. komme ich wieder mit dem Equipment. Also, Leute, ran, sonst schläft der Kick ein, und wenn das Wetter wieder besser wird, ist der Patient Norderumeins auch nicht wiederzubeleben!
Da ich am 8.12. nicht kann, kündige ich jetzt schon an, dass jemand anderes die Sachen am 1.12. mitnehmen muss. Sollte niemand dazu bereit sein, werde ich Mucki die Sachen geben.

Gruß, und kommt mal wieder vorbei, sonst war's das,
Heiko

Der Brandbrief von Heiko zeigte Wirkung. Acht hoch motivierte Spieler und ein jedenfalls am Samstag nicht ausreichend motivierter Uwe - in Zivil - fanden sich bei optimalen Bedingungen auf dem Norder ein.
Es spielten Okke, Micha, Marc und ich gegen Dirk, Eise, Thies und Mucki.
Das erste, lange Zeit ausgeglichene und umkämpfte Spiel gewann meine Mannschaft mit 10:6, unter anderem deswegen, weil das Tor für Mucki wie vernagelt blieb. Die Revanche ging dann mit 5:6 verloren, damit nächste Woche auch alle wiederkommen.
(Sebastian)

Es geht doch! Auch am 15.12. gab´s ein schönes Match. Zehn Mann waren erschienen - bei ordentlichem Winterwetter schienen zunächst Okke, Sebastian, Uwe, Andreas und William cleverer zu agieren (aus "Null" Chancen erzielten sie ein 2 zu 0), während Dirk, Eise, Ingo, Heiko und Michael sich im Auslassen ihrer Möglichkeiten überboten. Doch mit dem 5:3 zur Pause waren sie am Ende mit ihrem Latein, am Ende zog Dirk, der in der zweiten Halbzeit zu alter Treffsicherheit fand, mit seiner Mannschaft auf 10:7 davon.
Am 22.12. soll wieder gespielt werden. Am 21.12. ab 20 Uhr ist ein Treffen auf dem Weihnachtsmarkt vorgesehen (für aktive und nicht mehr oder derzeit nicht aktive Kicker!) Teffpunkt: Vor Kloppi.
(Heiko)

Das erste Match bei Minusgraden verlief bei guter Beteiligung von erfreulicherweise erneut zehn Spielern lange Zeit ausgeglichen. Leider verletzte sich Uwe an der Wade und musste vorzeitig aufhören, Mucki war im Weinachts-Stress und ging ebenfalls früher beim dem Spielerlauf entsprechenden Zwischenergebnis von 1:1. Nach Uwes Ausscheiden wurde neu gemischt. Thies, Marc, Peter und Michael gewannen schließlich gegen Thomas P., Heiko, Andreas und Ingo durch ein Golden Goal von Thies mit 4: 3.
Allen ein frohes Fest ! Am 29.12. wollen wir wieder spielen und hoffen wieder auf zahlreiches Erscheinen.
(Heiko)

Jahres-Endspiel endete mit klarem Sieg für Dirks Mannschaft — Jahresrückblick 07

Aktueller Spielbericht vom 29.12.07

Zum definitiv letzten Spiel des Jahres 2007 am 29.12. kamen immerhin neun Spieler. Eise hatte in bewährter Manier und Tradition Punsch mitgebracht, der nach dem ungewöhnlich kurzen Match (Spielschluss: 14 h 20) gemeinsam genossen wurde. Um den Genuss brachten sich lediglich Uwe, der erneut verletzungsbedingt frühzeitig aufhören musste, und Ingo, der mal wieder nicht genug kriegen konnte und bei der Nachmittagstruppe nebenan weiter kickte.

Dirk, Andreas, Ingo und Toddie gegen Mucki, Eise, Uwe, Marc und Heiko lauteten die Startaufstellungen. Nach nur zehn Minuten und Uwes Ausscheiden wurde es ein in der ersten Halbzeit sehr einseitiges Match, 1:5 zu Pause, dann gar 1:7 nach vielleicht 40 Minuten, ein Debakel für Muckis Team deutete sich an (sind wir überhaupt mal gelaufen?), dann aber dank der Rückbesinnung auf Kampf und Einsatz ging´s besser und beim Zwischenstand von 4:7 schien noch einiges drin zu sein, da Dirk und Co. nun etwas zu lässig agierten. Doch weiterhin kamen zu viele Anspiele in die Spitze nicht an und folgerichtig hieß es am Ende 10:6 für den Gegner.

Jahresrückblick 07

An dieser Stelle Dank allen für das Spieljahr 2007! Es ist schön, dass wir am Ende doch noch die Kurve bekommen haben und trotz zwischenzeitlich magerer Beteiligung am Ball geblieben sind. Der laut der von Christian geführten Statistik Spieler mit der konstantesten und größten Einsatz-Zahl ist Andreas — übrigens nicht zu verwechseln mit unserem einstigen Mitspieler Andi O´Gunsch, Andreas ist seit dem 13.12. übrigens stolzer Vater von Zwillingen und hat nun immer was zu tun ... Glückwunsch! Präsi, kriegt er ´nen Pokal ????

35 unterschiedliche Spieler(innen) (merke: Helmuts Begleiterin sorgte für das weibliche Element) verzeichnete 2007 unsere Statistik, am meisten waren laut "Berichtearchiv" mit 20 Spielern am 28.4. dabei. Wo wir gerade bei Zahlen sind: Oldie ist Thomas P. mit 50, Jungspunde sind Ingo (30) und Thies, dessen Alter ich nicht genau kenne (wahrscheinlich hat er noch eine 2 vorne).

Am 6.1. soll wieder gekickt werden. Übrigens: Falls es im Winter wider Erwarten doch noch schneien sollte und glatt werden könnte, könnte wohl wieder kurzfristig auf die Halle ausgewichen werden.

Tabelle ab Februar 2007

Spieler Punkte Spieler Punkte Spieler Punkte
Andreas 31,5 Arne 2 Axel 6
Christoph 2 Christian 14,5 Dirk 18
Eike 1 Eiric 2 Eise (Andreas) 17
Florian 3 Heiko 24 Helmut 2
Helmuts Begleiterin 2 Holger 15 Ingo 28,5
Jens 1 John 2 Joyce 2
Marc 22,5 Martin 4 Michael F. 27,5
Mucki (Reinhard) 16 Okke 13 Peter 19
René 4 Sebastian 10 Thies 4
Thomas B. 18 Thomas P. 4 Thomas "Podolski" 2
Toddie (Thorsten) 14 Udo 2 Uwe 21
Veiko 1 William 5
 
(Stand: 29.12.07)