NORDERUMEINS.DE

Aktuell
Berichtearchiv
   Berichte 2006
   Berichte 2007
   Berichte 2008
   Berichte 2009
Ankündigungen
Zweite Seite
Fotoseiten

Besucher: [an error occurred while processing this directive]
E-Mail-Kontakt
Impressum
«Zurück · Vor »

Fußballgemeinschaft auf dem Norder

Berichtearchiv

Aktueller Spielbericht 06.01.08 — Erstes Match im neuen Jahr

Bei widrigen Bedingungen und seifigem Untergrund, der letztlich aber doch ganz passabel zu bespielen war, waren wir nur in "Minimal"-Besetzung vertreten. Dank des Neuzugangs Andreas II. waren wir zu sechst. Immerhin dauerten die erste Partie und das kürzere Re-Match eine gute Stunde. Mucki, Sebastian und Heiko setzten sich im ersten Spiel des neuen Jahres klar mit 10:3 gegen Andreas "the goalgetter", Andreas II. und Ingo durch, um im Re-Match mit 2:8 klar den Kürzeren zu ziehen. Das Wichtigste: Es hat allen wieder Spaß gemacht.

Am 12.1. wäre es schön, wenn wir wieder mehr Leute an Bord hätten.

Unterzahl-Team siegt 10 : 6

Neun Mann waren ziemlich pünktlich vor Ort, Spieler Nr. 10 und 11 (Ingo, Andreas I) wurden später beim Kick der Nachmittags-Truppe gesichtet, sodass wohl oder übel ein Team in Unterzahl agieren musste. Letztlich hatten wir ein glückliches Händchen bei der Aufteilung, denn es entwickelte sich ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel. Am Ende hatten Mucki, Peter, Thies und Michael mit 10 : 6 (Halbzeit 4 : 5) die Nase vorn. Eise, Marc, Andreas II, Sebastian und Heiko vermochten in der 2. Halbzeit nicht an die gute Vorstellung während der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Da hatte man bereits 3 : 1 geführt, ehe es über die Zwischenstände 3 : 4 nach einem Zwischenspurt 5 : 4 zur Pause hieß. Hochkaräter wurden nicht genutzt, Fehler eiskalt bestraft, das Team in Unterzahl siegte schließlich ganz verdient.

Fühlingshafter Kick im Januar

Bei windigem, aber angenehmem Wetter waren am 19.1. neun Spieler zur Stelle.
Mucki, Andreas III (Gast aus Berlin), Peter, Toddie und Heiko
gegen
den nach längerer Pause wieder anwesenden Holger, Marc, Andreas I und Sebastian
lautete die Ansetzung. Nach einer Stunde Spielzeit musste ich leider aus freizeittechnischen familiären Gründen frühzeitig aufbrechen. Spielstand zu diesem Zeitpunkt: 7:4 (Halbzeit 5:3) für das in Überzahl angetretene Team. Toddie erwies sich vor den Augen seines kleinen Sohnes als echter Knipser. Er besorgte vor dem Wechsel alle fünf Treffer, natürlich nach fulminanten Pässen seiner Mitspieler. Vielleicht ergänzt einer der Akteure den weiteren Spielverlauf respektive den Endstand.
(Heiko)

Vom Winde verweht ...

war der Spieltag am 26.1.

Acht unentwegte Kicker waren zur Stelle - und hielten bis 15 Uhr durch. Vom "Papier her" waren Holger, Michael, Uwe und Marc leicht favorisiert gegen Thies, Eise, Ingo und Heiko, und das sollte sich auch in der Praxis erweisen.
In der ersten Halbzeit gegen böigen Wind ankämpfend, zogen Holger und Co. bis zum Seitenwechsel auf 5:2 davon, profitierten aber auch vom Schußpech und Unvermögen des Gegners, Thies Geschoss prallte vom linken Innenpfosten gegen den rechten Pfosten und dann wieder heraus und Heiko brachte die Kugel freistehend nicht im leeren Kasten unter.
In der zweiten Halbzeit keimte, nun gegen den Wind spielend, bei der in Rückstand befindlichen Mannschaft noch einmal kurz Hoffnung auf, als ein drittes Tor markiert wurde, relativ zügig war aber der Endstand von 10:3 hergestellt.
Das zweite Spiel des Tages in unveränderten Formationen auf längst seifigem Untergrund sollte bis 5 gehen. Es war wesentlich umkämpfter und endete 5:4 für die Mannen um Knipser Michael.
Der nächste Spieltag am 2.2. wird ohne mich stattfinden, Eise hat die Sachen.
(Heiko)

Spieltage 02.02., 09.02. und 23.02.08

von Sebastian hörte ich nur, dass am 02.02.08 acht Mann anwesend waren und das Match etwas früher als geplant endete, weil Michael nach einem unglücklichen Zusammenprall Nasenbluten hatte. (Heiko)

09.02.08: Von einer toten Möwe und aufsteigender Hitze (Bericht von Heiko): Der 09.02.08 war in doppelter Hinsicht bemerkenswert: Zum einen, weil auf dem Spielfeld eine tote Möwe lag, die Peter kurzerhand entsorgte, zum anderen, weil die Temperaturen rekordverdächtig hoch lagen, sodass kurze Hosen angesagt waren. Leider war der Zuspruch nicht rekordverdächtig mit gerade mal sieben Mann. Holger, Peter, Sebastian und Heiko gegen Dirk, Thies und Florian lautete die Aufteilung. Zunächst schien die "Überzahl"-Truppe das Spiel kontrolliert nach Hause zu schaukeln (Halbzeit 5:3), doch nach dem Wechsel spielten Dirk und Co. ihre technische Überlegenheit aus und drehten das Match. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich (7:7) endete die Partie besonders zu Holgers Ärger mit 10:7 für das Dreier-Team. Es schloss sich ein zweites Spiel bis 15h10 an, das Florian, Peter und Thies mit 5:4 gegen Dirk, Heiko und Sebastian gewannen. (Heiko)

23.02.08: Kurzer Terminsbericht vom letzten Samstag (Bericht von Sebastian): Erschienen waren Thies, Mucki und Eise auf der einen Seite und Holger, Andreas und Toddi auf der anderen Seite. Anfangs lief es blendend für die Mannen um Eise, die schnell mit 5:2 in Führung gingen. Das änderte sich, als ich mit reichlicher Verspätung Eise wieder zum Unterzahl-Eise machte. Fortan konnten die drei nur noch zwei Törchen erzielen und unterlagen glatt mit 7:10. (Heiko)

Wichtige Bitte von Sebastian: Die Norderumeins-Website kostet im Jahr 23,80 Euro, die Sebastian in den letzten zwei Jahren selber bezahlt hat. Sebastian bittet nun darum, daß sich die Spieler der Norderumeins-Gruppe an den Kosten beteiligen. Wenn jeder Spieler etwa 2,00 Euro in die Kasse gäbe, wäre die Website schnell beglichen. (Christian)

Spieltag 08.03.08

Den heutigen Bericht muß, obwohl es in unserer Fußballtruppe nur so von Journalisten und anderen Wortakrobaten wimmelt, mal wieder der schlechteste Schreiber liefern. Heiko, der bisher die meisten und die lesbarsten Berichte lieferte, muß leider vorübergehend aussetzen, herzliche Grüße von hier aus! Bei sonnigem und mildem Frühlingswetter spielten, begleitet von den zwei kleinen Töchtern von Thomas B. und Christian,
1. Andreas I., Frank, Ingo, Peter, Thies, Thomas B. und Uwe gegen
2. Dirk, Holger, Michael, Mucki, Sebastian, Thomas P. und Christian.
Die 1. Mannschaft stand zuerst fast unbezwingbar vor dem eigenen Kasten, lieferte einige ansehnliche Torchancen ab und mußte erst nach einem unglücklichen Gegentor das Spiel weit öffnen. Nun ging es zunächst Schlag auf Schlag, bis zu einem Pausenstand von 1:5 aus Sicht der 1. Mannschaft. Nach der Pause und nach Holgers Ausscheiden wegen einer Prellung konnte die 1. Mannschaft durch einige glänzende Kontertore noch erheblich aufholen. Demoralisiert von Muckis 120-km/h-Einnetzer, Michaels Flatterhosen, die seine brasilianischen Beinaktionen unberechenbar für jeden machen, Dirks läuferischer und ballistischer Stärke und schließlich einem Wiedereinstandtor von Christian, mußte die erste Mannschaft sich 7:10 geschlagen geben.
Bitte bringt zum nächsten Spiel alle je 2 Euro mit, um Sebastian bei den Kosten für die Website zu unterstützen! Der erste Beitrag, gleich 10 Euro, stammt von Uwe. Vorbildlich!
(Christian)

Spieltag 15.03.08

Mit den Temperaturen steigt auch die Beteiligung. 14 Mann fanden sich bei bestem Wetter auf dem Norder ein. Weil Leibchen und Netze zu spät kamen, war der Spielspass zuerst einigermaßen verringert. Das Ergebnis passte sich der Spielerzahl an: Nach gefühlten acht Stunden einigte man sich, dass ein 9:5 für zehn Tore ausreicht.
Es gewannen: Andreas (der mit der schnieken Werderbüx), Mucki, Thomas B., Marc F., Eise, Ingo und Thies gegen Frank, Peter, Okke, Uwe, Holger, Micha und mich. Okke ging vorzeitig, so dass er den Anschlusstreffer zum 5:9 nicht mehr miterleben durfte. Die Internetkasse füllte sich um weitere sieben auf siebzehn Euro. Geber sind Uwe mit 10, Eise mit 4 und Mucki mit 3 Euro. (Sebastian)

Spieltage 22. und 29.03.08

15.03.08
Es war kalt. Arschkalt, präzise formuliert. Dazu tiefer Boden und stürmischer Wind. Dennoch hatten sich einige unentwegte Kicker aufgerafft, es kamen tatsächlich zwei Teams knapp in Spielstärke zusammen: Mucki, Micha und Holger traten gegen Uwe, Ingo, Werder-Andreas und Thomas B. an. Das Viererteam spielte freiwillig zwei Halbzeiten gegen die stramme Brise (geschätzt: Stärke 7) und mit Rückpass in der Verteidigung, sobald im Gegenzug im Ballbesitz.
Zunächst hatte das Dreier-Team Oberwasser. Dem Viererteam fehlte der Knipser, die Chancenverwertung war eher mies, und es gelang zunächst nicht, Kapital aus der zahlenmäßigen Überlegenheit zu schlagen. Das Dreierteam spielte seine Schnelligkeit aus, kombinierte geschickter, ging schnell in Führung und führte in der Pause verdient mit 5:3.
Nach der Pause wendete sich das Blatt. Beim Dreierteam machte sich allmählich die Unterzahl bemerkbar, es baute konditionell ab, und dem Vierer-Team gelang es daher immer besser, vor dem gegenerischen Tor durch Kurzpassspiel Lücken zu reißen und zu punkten. Am Ende (bereits 14.30 Uhr, reichte aber auch!) hieß es dann 10:7 für das Vierer-Team.
(Thomas B.)
29.03.08
Auf rutschigem Untergrund starteten wir ohne Netze und Leibchen, da der Bring-Service des nicht erschienenen Übeltäters (wir wissen den Namen) auch nicht funktionierte, aber dank Florian und Andreas konnte es dann doch losgehen mit immerhin acht Mann - Schlüssel für die Tore und ein ordentlicher Fußball waren zur Hand.
Den Start verpatzten Ingo, Heiko, Uwe und Thies alias Mario Gomez gründlich, zwei echte Geschenke, fehlten nur noch die Schleifen am Ball, und es stand 0 zu 2, später gar 0 zu 4. Danach dann ein ausgeglicheneres Spiel, in dem Florian, Andreas (HSV-Andi), Christian und Michael Luca Toni F. erkennen mussten, dass es mit dem angedeuteten Durchmarsch doch nichts wurde. Ingo zeichnete sich überraschenderweise als mehrfacher Torschütze aus, Thies eher schon erwartet, sogar Uwe traf, nur der Verfasser dieser Zeilen brachte das Runde nicht ins Eckige. Später, als Ingo dann doch mal versiebte, lautete Uwes herzlicher Kommentar: "So kennen wir Dich".
5:4 zur Halbzeit, das war die Wende, in Halbzeit zwo gabs dann wieder mehr Gegenwehr, aber mit 10:7 ließ sich Ingos Team nicht mehr gefährden. Bis 15 Uhr wurde noch weiter gekickt (Endstand 14:9).
Fazit: Nett, wieder zu spielen, ohne Zaun noch etwas gewöhnungsbedürftig, ohne Netze auch, hoffentlich bleibt das eine Eintagsfliege.
(Heiko)

Spieltage 19.04., 03.05. und 10.05.08

Liebe Sportsfreunde, leider bin ich wegen zu vieler Arbeit mit dem Einsetzen der Berichte ein bißchen in den Rückstand geraten! Bitte genießt deshalb heute drei Berichte aufs Mal. Oder jedenfalls die zwei von Heiko. ;-)

19.04.08
Oldies knapp besiegt
In einem Match zweier unterschiedlich verlaufender Halbzeiten bei herrlichem Kicker-Wetter waren die Oldies Thomas P. (dieses Mal wegen einer hartnäckigen Fußsohlenverletzung "wie Metzelder" nur im Kasten), Eise, Mucki, Heiko, Thomas B. und - etwas verspätet - Dirk zunächst ohne Fortune. Katastrophale Abwehrschnitzer kamen hinzu und so hieß es zur Pausen-Selters 5:2 für die flüssiger kombinierenden Holger, Christian, Okke, Uwe, Andreas "the goalgetter" und Ingo. Nach dem Wechsel bäumten sich die Routiniers dann noch mal auf und erzwangen schließlich den 9:9-Ausgleich. Dirk und Eise machten die nötigen Tore. Ich hatte schließlich den Siegtreffer auf dem Fuß und schoss lediglich Uwe an. Aber auch im eigenen Strafraum ging´s öfter mal drunter und drüber. "Ihr müsst die Männer enger markieren", brüllte unser neuer Kult-Keeper im weißen Skijäger-Outfit ein ums andere Mal nicht ganz unberechtigt. Nach rekordverdächtigen 120 Minuten Spielzeit ließ Thomas "Tommy" P. die Kugel schließlich gnädigerweise durch die Hosenträger rutschen, sodass die "Youngster"-Truppe doch noch gewann.
Fazit: Keiner war wirklich böse darüber, alle waren rechtschaffen kaputt. Erfreulich: 12 Mann waren am Start, und trotz ordentlichen Einsatzes ging alles fair ab, partielles Gemotze trübte den guten Gesamteindruck nicht.
Heiko Wischer

03.05.08
Nichts für Senioren
Die Ü-40 Auswahl um Eise, Heiko, Mucki, Jürgen Wolff (nach langer Abstinenz mal wieder dabei), Thomas B., Marc F. (o.k., ist noch geringfügig jünger, merkte man aber leider nicht so ganz) zog klar den Kürzeren gegen Ingo, Holger, Michael F., Radler-Marc, Andreas, the shooter und Peter. Wie sagt man so schön: Das Ergebnis (in diesem Fall die Klatsche) fiel etwas zu klar aus, Null zu zehn hieß es am Ende. Ich glaube, das gab's noch nie. Sogar der "Stubenälteste" (Eise: "Kann mich in 17 Norder-Jahren nicht an so eine Katastrophe erinnern") war sprachlos. In einem zweiten Kurz-Match wurde in dann leistungsmäßig besser aufgeteilten Teams nochmals gekickt, und wieder konnte Super-Ingo gewinnen: 4:1 hieß es schlußendlich für sein Team.
Sommerliche Grüße, Heiko Wischer

10.05.08:
Hitzefrei
Wer heute überhaupt gespielt hat, hat gesiegt — gesiegt gegen sich selbst, denn es war wirklich hart, an diesem bemerkenswert heißen Tag auf einem trockenen Rasenstück hin und her zu rennen, um gegen einen Ball zu treten. Soviel Pathos mußte mal sein. Nun, da wir jetzt wieder weitermachen dürfen, wie wir tatsächlich gestrickt sind, möchte ich anmerken, daß ich wirklich froh war, als das Spiel zu Ende war und ich meine brennenden Füße aus den Fußballschuhen schälen durfte, bevor ich wegen Hitzeerschöpfung einpacken mußte. Heute Abend in den Spiegel blickend, stelle ich eine ausgeprägte Gesichtsrötung meines Gegenübers fest. Noch eine lösliche Tablette Magnesium gegen die Adduktorenkrämpfe, ansonsten geht's wieder gut. Alle, die so weit gelesen haben, bitte ich ernsthaft um Entschuldigung.
Über das eigentliche Spiel gibt es auch noch einiges zu berichten. Die Mannschaftsaufstellung: Es spielten
Marc, Mucki, Thies, Thomas, Uwe und Christian gegen
Andreas, Eise, Heiko, Okke und Peter. Später kam Ingo dazu, nachdem Andreas wegen einer Oberschenkelzerrung ausscheiden mußte.
Zu Beginn legte die zweite Mannschaft durch schnelles Spiel vor. Wer die Tore machte, weiß ich leider nicht, ich nehme aber an, daß Okke daran beteiligt war. Die erste Mannschaft holte auf, konnte sich jedoch trotz der zahlenmäßigen Überlegenheit nicht absetzen. Unsere Tore schoßen Mucki, Thies und Uwe, wenn ich es richtig erinnere. Das Spiel blieb die ganze Zeit über ausgewogen und spannend. Peter schoß noch ein sehr ansehnliches Tor von der Seite aus. Beim Spielstand von 6:6 und um fünf vor drei schoß die erste Mannschaft das golden goal.
(Christian)

Spieltag 17.05.08

Fritz-Walter-Wetter half nicht

Echtes Fritz-Walter-Wetter, ziemlich nieselig, doch dadurch kamen wir auch nicht auf die Siegerstraße, obwohl ich das 54-er-Traditionshemd anhatte: So das schnelle Fazit des Spieltags vom 17.5., der mit zehn Teilnehmern eine gute Resonanz erfuhr und wieder echt Spaß machte.
Uwe, Thomas B., Eise, Christian, Heiko vs.
Okke, Andreas the goalgetter, William, Ingo
lautete die anfängliche Ansetzung, ca 10 Minuten in Überzahl erbrachte eine 4:1-Führung für erstgenannte Spieler, Nachzügler Sebastian sorgte für das Ende der zahlenmäßigen Überlegenheit, und die Wende zeichnete sich ab: 4:5 zur Pause, schließlich deutete sich beim Zwischenstand von 4:7 ein Durchmarsch des Gegners an, doch hätten wir unsere Chancen verwertet, hätte das nicht sein müssen ... Der chronischen Abschlussschwäche (erinnerte ein wenig an den 1. FC Nürnberg) war geschuldet, dass lediglich noch ein Treffer heraussprang. 10:5 hieß es am Ende. Ja gut: Die anderen waren auch stärker, Okke traf mehrfach die Latte. Am treffsichersten bei uns waren noch Eise und Uwe.
Ein zweites Kurz-Match endete 3:1 für Ingo, Heiko, Eise, Thomas B. und Uwe, Christian und Ingo hatten die Seiten gewechselt.
(Heiko)

Spieltage 12.07.08 und 19.07.08

Unterzahlteam war cleverer
Am 12.7. war die in Unterzahl agierende Mannschaft am Ende cleverer. 10:7 siegten Okke, Peter und Ingo dank ihres größeren läuferischen Aufwandes gegen Mucki, Thomy P. (von der EM mit neuem Elan zurückgekehrt, bereits zwei Mal in Folge wieder auf dem Norder dabei), Thomas B. und Heiko (eine halbe Stunde verspätet). Bis zum Stand von 4:1 wurde das Spiel bei phasenweise regnerischem Wetter mit 3 gegen 3 absolviert. In einem kurzen Re-Match zeigten das Vierer-Team dann doch noch, dass auch mal ein Torschuss ins Eckige passte.
(Heiko)

Drei gegen Zwei
Reichlich ausgedünnt war unser Kader am 19.07., zudem blieb der Mann mit dem Equipment unauffindbar - wir machten das Beste daraus und spielten bei teils strömendem Regen Drei gegen Zwei wie früher auf dem Bolzplatz auf imaginäre Tore, markiert mit Jacken und Bierdeckeln. Auch ein Handytelefonat hatte keine Klarheit gebracht, wen man nun noch schnell herbeizitieren musste, um an die Sachen zu gelangen. Sebastian, Christian und Jan unterlagen Michael und Heiko mit 8:10. Bemerkenswert: Selten wurde so viele Sprüche geklopft. Der "englische Patient" Jan (im Gerrard-Trikot) fabrizierte ein unnötiges Kabinettstückchen nach dem anderen und ermöglichte so dem Unterzahlteam immer wieder, mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Sebastians reicher Zitatensschatz aus dem Bereich alter Fußballanekdoten lockerte die Atmosphäre ebenso auf wie mitunter unfassbar dämliche Fehlpässe. Fazit: Hat wieder Spaß gemacht. Trotzdem: Wer kann, komme bitte nächsten Samstag - auch wenn Ferien sind.
(Heiko)

Berichte und Tabelle sind jetzt wieder auf aktuellem Stand. Entschuldigung an alle für die ausgelassenen Spieltage - ich hatte leider zu viel zu tun und konnte die Norder-Seite nicht pflegen. Allen ein schönes Wochenende und eine gute Arbeitswoche - bis zum nächsten Samstag!
(Christian)

Spieltage 2. und 9. August 2008

Leider konnte ich wegen meiner anderen Hobbies (z.B. Geldverdienen) die Berichte nicht früher schreiben. Sorry, Leute! So kommt's, wenn Heiko einmal nicht schreibt!

Zweimal "alt gegen jung", beide Male gewann "alt"!
Vom ersten Augustsamstag erinnere ich heute leider nicht mehr alle Mitspieler ... Das Spiel und das Wetter waren heiß umkämpft, die Mannschaft der "Oldies" gewann gegen die auf dem Papier ansich nicht unterlegene jüngere Mannschaft.
Am zweiten Samstag spielten Andreas, Ingo, Thomas und Christian gegen einen Vater mit zwei jugendlichen Söhnen und einen weiteren Jugendlichen. Uwe verstärkte fairerweise die "Gäste". Alle dachten, daß es diesesmal ganz übel für die "Heimmannschaft" ausgehen müßte. Nach einem ambitionierten ersten Tor für die Heimmannschaft schossen die "Jungen" auch rasch das Gegentor. Zu unserem eigenen Erstaunen liefen wir aber jetzt ganz groß auf! Wir schossen eine ganze Serie von Toren, teils Konter, teils Kombinationen. Erst als Uwe sich zunehmend engagierte, konnten die Gäste nochmals etwas aufholen. Das Spiel endete schließlich 10 : 8 für die Norder-Männer.
(Christian)

Spieltage 16. und 23. August 2008

Den Bericht vom 16. August sollte eigentlich Thomas P. schreiben, der nun mal die bessere Feder führt, als ich. Doch offensichtlich fand er die Website nicht. Daher habe ich die Suchbegriffe für Google nochmals verbessert, ich hoffe, daß dadurch die Website zukünftig leicht zu "googeln" sein wird.

Am 16. August spielten Andreas, Ingo, Thomas B. und Thomas P. gegen Peter, Thies, Uwe und Christian.
Das Spiel begann mit einigen schönen Aktionen und Toren der zweiten Mannschaft, es sah schon nach einem einfachen Sieg aus. Doch die erste Mannschaft spielte sich wirklich gut zusammen, holte auf, führte schließlich und stand zuletzt vor dem Matchball. Mit sehr konzentriertem Spiel und vielleicht einem kleinen bißchen Glück (Ingo war wegen einer leichten Verletzung etwas gehandicapt) konnte die zweite Mannschaft den Matchball abwehren und gewann zuletzt knapp 9 : 10.

Die Beteiligung am 23. August war enttäuschend. Mark und Christian kamen, warteten im Auto, unterhielten sich zwar gut, mußten aber unverrichteter Dinge wieder abziehen. Nun gut, dieser Samstag ist auch buchstäblich ins Wasser gefallen, es regnete ununterbrochen Bindfäden. Ich hoffe auf bessere Beteiligung am nächsten Samstag!
(Christian)

Spieltag 30. August 2008

Über eine schlechte Beteiligung ist heute nicht zu meckern, wir konnten fünf gegen fünf Männer auflaufen.
Andreas, Ingo, Okke, Peter und Thomas B. spielten gegen Dirk, Mucki, Thomas P., Sebastian und Christian.
(Christian spielte vor allem gegen sich selbst.)
Die erste Mannschaft spielte sofort sehr harmonisch auf und schoß sich fast im Durchmarsch zum Halbzeitstand. Mit einer besseren Aufstellung in der Defensive und einigen sehenswerten Kontern gelang es der zweiten Mannschaft, nochmals sehr nah heranzukommen, doch der Sieg fiel unaufhaltsam an die erste Mannschaft mit einem Endstand 10 : 8.
Ein zweiter kurzer Durchgang endete mit einem spektakulären Eigentor von Thomas B., das ich gerne als Foto hier eingestellt hätte. Doch so kommt er nochmal mit einem blauen Auge davon.
(Christian)

Spieltag 6. September 2008

Es versammelten sich bei traumhaftem Wetter zehn Spieler. Es spielten Marc, Ingo, Andreas (der HSV-Fan), Peter und ich gegen Thomas P., Thomas B., Heiko, Eise und Uwe. Lange Zeit sah es nach einem sicheren Sieg meiner Mannschaft aus, bis es zu einem unerklärlichen Leistungseinbruch kam und die anderen wieder bis auf ein Tor auf 8:7 herankamen. Bei dieser Aufholjagd haben sich die Herren allerdings so verausgabt, dass Thomas P. und Eise den Schlusspfiff wegen Verletzungen nicht mehr miterleben konnten. Ingo wechselte das Team, daraufhin haben wir noch zweimal kurz genetzt und den Sack zugemacht.
(Sebastian)

Spieltag 20. September 2008

Heute war ein ziemlich heiß umkämpftes Spiel, auch wegen einer tollen Beteiligung und dadurch ziemlicher Enge auf unseren kleinen Seitenfeldern. Die Aufstellungen:
Dirk, Eise, Heiko, Holger, Mucki, Sebastian, Thomas P. und Christian vs.
Andreas, Ingo, Marc, Peter, Thomas B., Thies und Uwe.
Das Spiel begann mit einem Sturmlauf der ersten Mannschaft, die jedoch ihre Chancen nicht nutzen konnte. Als deren Kraft nachließ, gelangen der zweiten Mannschaft gleich zwei Tore hintereinander. Dabei blieb es auch, bis Mucki zur Arbeit und Dirk wegen einer Wadenmuskelzerrung ausscheiden mußten. (Gute Besserung!) Im zweiten Durchgang war die Luft wohl raus, Ingo wechselte freundlicherweise die Seiten. Beiden Mannschaften glückte noch ein Tor - das war's. Und dann genossen wir noch ein wenig die Spielanalyse (frei nach Waldis EM-Club, "na, i red bloß drüber").
(Christian)

Spieltag 18. Oktober 2008

Auffrischung für Norder-Ensemble
Für uns Norder-Routiniers brachte der Spieltag am 18.10. eine echte Verjüngungskur, spielten doch zwei Youngster erstmals mit: Marten und Falko, 15 bzw. 16, die uns alte Hasen häufiger in punkto Schnelligkeit und Ballsicherheit so einiges voraus hatten. Dies vorausahnend, ergab die Einteilung sinnigerweise, dass beide im Unterzahlteam mit Toddie und Heiko agierten vs. Andreas, Thomas B., Christian, Peter und Ingo. Durch eine Reihe direkt gespielter Kombinationen und einigen schönen schnellen Aktionen stand es zur Halbzeit 5:3 für die so mit einem Altersschnitt von unter 30 aufspielende Vierer-Bande. Nach dem Wechsel glückte den Oldtimern der Überzahlmannschaft die am Ende etwas glückliche Wende. Nach einem 6:8 Rückstand wurden die Nachlässigkeiten des Gegners konsequent bestraft. Endstand: 10:9 für die Fünfer-Truppe.
Heiko

Spieltag 25. Oktober 2008

Top-Bedingungen und gute Beteiligung
Bei herrlichem sonnigen Herbstwetter waren wir mit elf Spielern gut besetzt. Toddie, Dirk, Thies, Falko und Heiko vs. Mucki, Thomas B., Ingo, Peter, Marten und Andreas lautete die Ansetzung. Später kamen noch zwei Spieler hinzu, weitere Youngster namens Husny und Lars. Die Unterzahl-Mannschaft lieferte lange einen offenen Schlagabtausch. 5:4 hieß es zur Pause, aber nach und nach ging die Linie flöten und so gaben Dirk und Co. die Partie noch mit 5:10 aus der Hand. Toddie fiel nach ca. 90 Minuten als Feldspieler wg. Zerrung aus. Fazit: Fast zwei Stunden Kick bei fast noch sommerlichen Temperturen - das Kommen hat sich mal wieder gelohnt.
Christian

Spieltag 01. November 2008
Von Eichhörnchen und zu vielen Gedanken

Nachdem Christian uns seine Gedanken über Eichhörnchen, die ihn tagsüber ereilten, anvertraut hatte, sahen wir auf einmal das gerade beendete Match mit hervorragender Beteiligung (sieben gegen sieben) in einem völlig anderen Licht: Als Fußball-Intellektueller hatte er einfach zu viel mit seinen Synapsen zu tun an jenem Spieltag, wie Dirk treffend analysierte. Was fiel sonst noch auf ? Immo als Gast aus Bremen spielte nach ca. fünfjähriger Pause mit sehr viel Elan. Nützte trotzdem nix ... Und Eise hatte auf'm Platz mal nicht sein Erdinger-Trikot an. Das hängt irgendwann mal im Norder-Museum, bin mir ganz sicher. Zum schlechten Schluss: Das Schloss zum Abschließen ist wg. eines abgebrochenen Schlüssels nicht mehr zu gebrauchen, eine Umlage für ein neues ist fällig, Christian bringt es mit.
Dirk, Heiko, Ingo, Mucki, Okke, Thomas B., Thomas P. vs.
Andreas, Christian, Eise, Holger, Immo, Peter, Sebastian: 10 : 8 (Halbzeit: 5 : 3)
Heiko

Spieltag 08.11.08
Von Toren und Nicht-Toren

Möglicherweise lag's am spätherbstlichen Reizklima, daß heute drumherum fast so viel Interessantes stattfand, wie auf dem Spielfeld. Ich spekuliere mal, es war noch in der Findungsphase, als sich die gegnerische Mannschaft so sehr zu motivieren versuchte, daß einer entnervt ausstieg. Dann fiel ein weiterer Sportskamerad aus, eine üble Zerrung beim Versuch, das letzte aus sich rauszuholen - gute Besserung von hier aus! Dagegen auf unserer Seite, zugegegeben in Überzahl, ein wie entfesselt laufender Mittelfeldspieler, ein aktiver Regisseur und der Rest im Orbit um das Tor. Ein zweiter Durchgang "bis fünf" war ausgewogener, bis ein präziser Ball ins Kurze Eck die Entscheidung ebenfalls für die zweite Mannschaft brachte.
Dirk, Holger, Marten, Okke, Thomas B. verloren gegen Andreas, Christian, Falko, Ingo, Peter, Toddie
Christian
PS: Bitte mailt mir für die Teilnehmerliste Eure Namen, Telefonnummer, Mailadresse!

Bitte mailt mir für die Teilnehmerliste noch Eure Namen, Telefonnummer und Mailadresse! « Mail an Christian »

Spieltag 15.11.08
Das "Spiel der Schande"

Nach dem Ausfall eines Spielers wechselte Uwe fairerweise in die geschwächte Mannschaft. Danach startete leider — die gegnerische Mannschaft durch. Wir vergurkten so viele Spielzüge und Chancen, daß Uwe nach dem Spielende wie ein Rohrspatz schimpfte und von "Schande" sprach. Seeliger Gedächtnisverlust! Ich hatte in den letzten zwei Wochen so viele Nächte lang Vorlesungen vorbereitet, daß ich mich wirklich nicht mehr daran erinnern kann, welche Spieler da waren.

Spieltag 22.11.08
Winterspiel

Die Aufstellung: Falko, Holger, Ingo, Uwe vs. Marten, Mucki, Thomas B. und Christian.
Der angesagte Schnee blieb aus, doch heute war das erste Spiel bei Minustemperaturen. Bei strahlendem Sonnenschein mußte Holger leider schon kurz nach Spielbeginn mit Rückenproblemen ausscheiden. Danach spielte sich seine Mannschaft in Unterzahl erst richtig in Wut und erspielte sich bis zur Halbzeit einen Vorsprung von drei Toren. Bei uns gab Mucki heute den Einpeitscher, selbst am Ball blitzschnell, vor dem Gegner früh attackierend. Dem konnte nicht jeder seiner Mitspieler gerecht werden, besonders ich nicht. Nach einer schwachen Anfangsphase fanden wir aber auch langsam ins Spiel und kamen zu schönen Toren. Ich möchte besonders ein Tor von Thomas hervorheben, der nach einer verschossenen "totsicheren" Chance meiner Vorlage nicht mehr ausweichen konnte und im Hinfallen einnetzte. Marten beeindruckte wieder mit herausragender Ballbehandlung, besonders bei der Ballannahme. Für einen Fußballaien wie mich eine wohl für immer unerreichbare Kunst. Das Zusammenspiel unserer Gegner war sehr flüssig. Und wenn Ingo trifft, dann richtig — ich erinnere mich noch an einen unhaltbar ins Eck gezogenen Ball. Falko war einfach überall auf dem Feld. Ich würde sagen, er setzte, leider als Gegner, noch am besten von allen Muckis Anforderungen um. Doch Uwe nahm schließlich keine Torchance mehr an. Ein ums andere Mal vergab er ansich brilliant herausgespielte Chancen — zugegebenermaßen teils sehr schwer umzusetzende Flanken. So endete das Spiel zuletzt mit drei Toren Vorsprung für unsere Mannschaft.
Christian

Auf der Teilnehmerliste fehlen noch ein paar Mitspieler, bitte an Christian mailen!

Spieltag 29.11.08

Schneeflocken-Kick mit starkem Ingo
Auf seifigem Untergrund — es hatte tatsächlich ein wenig geschneit, doch keine Bange: davon sah man nach gut 90 Minuten Kick & Rush nix mehr — zeigte Ingo ungeahnte Vollstreckerqualitäten und markierte schöne Tore. Doch das brachte die Wende auch nicht mehr: Mit Thomas B., Christian und Andreas the goalgetter, der aber wenig traf, sowie Udo unterlag er Marc, Thies, Heiko und Eise mit 5 : 10 (Endstand). Nach einer halben Stunde war der Halbzeitstand bereits besorgt, danach, wir kennen es nicht anders, wurde es enger, und schließlich dauerte es noch über eine Stunde, bis die Unterzahlmannschaft den Sieg klar machen konnte. Andreas allerdings war gegen Ende verletzt ausgefallen, sodass es eine gewisse Zeit "4 gegen 4" hieß. Temperaturen knapp über Null Grad, doch das änderte nichts daran, dass das Spiel wirklich Spaß machte. Vielleicht sind's beim nächsten Mal wieder zahlenmäßig ausgeglichene Teams, 5 gegen 5, das wär' doch was ... Glühwein oder heißer Tee wären auch nicht schlecht, mal drüber nachdenken ...
Heiko

Spieltag 06.12.08

Andreas, Eise, Heiko, Okke (später Raphael), Thomas, Uwe spielten gegen Folke, Jörn, Mark, Patrick, Udo und Christian. Nach engagierter Anfangsphase ließ später das zweite Team nach und unterlag dadurch verdient.
Besonders lobenswert: Die zweite Samstagsmannschaft vom Norder hat sich mit uns zusammengetan, um die etwas schlechter besetzte Winterzeit zu überbrücken. Vielen Dank, Leute!
Nachträglich herzlichen Glückwunsch an Ingo, der Geburtstag hatte!
Christian

Spieltag 13.12.08

Norder um Eins diesmal mit zwei ... Mannschaften à 11 Spieler. Ein Umstand, den manch einer nicht verkraftet hat. Nach einem kräftigen verbalen Schlagabtausch wurde dann schließlich auf zwei Feldern Fußball gespielt, und — zumindest auf unserem Feld — wurde nachher toller Fußball gespielt. In des Gegners Hälfte tummelten sich Marc, Falko, Thies, Andreas (HSV), Thomas B, und Heiko. In meiner Mannschaft stürmten Marten, Eise, Holger, Mucki (1h), MC Föh (Michael) und ich. Das Spiel endete glaube ich 10:7. Was war sehens- und schreibenswert? Nun ja, gelungene Aktionen wie Direktpassspiel, Kopfbälle, die das Tor nur knapp verfehlten, Volley-Kombinationen und trickreiche Dribblings. Die Involvierten dürfen sich angesprochen fühlen. Von emotionalen Kurzpässen möchte ich nicht weiter berichten. Da hat sich wohl der Vorweihnachtsstress "endlich" auf dem Norder entladen, und das ist auch gut so, wenn's dabei bleibt. Frohes Spiel wünsche ich heute bei plus 7 Grad und mehr,
Toddi
» Keine Sorge um das zweite Match, Toddie! Wir fuhren einen zweistelligen Sieg gegen einen zuletzt völlig frustrierten Gegner ein. Das Schützenfest endete in freundschaftlicher Atmosphäre für die einen im Hoch, für die anderen in einer Stimmung, die vermutlich unbeschreiblich war. ;)
Folke, Ingo, Mattis, Uwe und Christian vs. Jörn, Patrick, Udo, Walter und einen Spieler, dessen Namen ich nachtragen muß.
Christian

Spieltag 20.12.08

Erneut eine erfreulich gute Beteiligung, Spiel auf einem Feld: Andreas, Ingo, Mattis, Patrick, Raphael, Torben, Udo, Walter und Christian gegen Falko, Folke, Holger, Marc, Marten, Michael, Mucki, Thomas B., Toddie und Uwe. Ein turbulenter Schlagabtausch endete zuletzt mit einem Gleichstand, der gerecht war. Unsere Mannen konnten nur in der ersten Spielhälfte punkten, in der wir den Gegner mit kreativem Angriffsspiel kontrollierten. Später wehrte sich der Gegner mit konsequentem Vorchecking und kam mit schnellem Kombinationsspiel immer wieder gefährlich vor unser Tor.
Christian